________________________________________________

   Sayonara Genpatsu Düsseldorf im Überblick   

____________________________________________

Juni 2017

Video zum Vortrag „Fukushima heute Berichte“, Erfahrungs- bericht von Petra Alt und Finissage der Fotoausstellung von Kenji Higuchi am Ökotop Düsseldorf-Heerdt.

Vertuscht, verheimlicht und schöngeredet – das sind die „Fortschritte“ bei der „Bewälti- gung“ der Reaktorkatastrophe von Fukushima . . . Zum Video

 

---------------------------------------------------------------------------------

Juni

+ + + Termine + + +

19.06.2017 in Düsseldorf

Vortrag: Fukushima heute Berichte

Erfahrungsbericht von Petra Alt:

„Früher waren die Japan-Besuche reine „Holiday-Urlaube“, aber seit der Reaktorkatastrophe . . .“

 

Vertuscht, verheimlicht und schöngeredet – das sind die „Fortschritte“ bei der „Bewältigung“ der Reaktorkatastrophe von Fukushima. . . weitere Infos

-----------------------------------------------------------------------------------

Mai 2017

In Fukushima brennt der Busch – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes!

Am 29.04.2017 brach in den Bergen der Stadt Namie, nahe dem

AKW Fukushima dai ichi ein Waldbrand aus. Das Gelände ist kaum zugänglich, so dass die Löscharbeiten äußerst schwierig sind. Radioaktive Partikel werden in die Luft geschleudert und mit dem Wind über viele Kilometer verteilt. Trotz der Dramatik schafft es diese Meldung aber nicht in die Nachrichten der großen Sender . . . weiterlesen

________________________________________________________

April 2017

+ + + Termin für Mai + + +  

Bericht über die Situation in Fukushima und Umgebung 

Die Bilder vom März 2011 gingen damals um die Welt. 6 Jahre danach ist die Gegend um das AKW Fukushima Daiichi immer noch verseucht und lebensfeindlich. Dennoch will die Regierung „Normalität“ walten lassen und verharmlost das Ganze. . .

Die Zeitzeugin Mariko Nishioka wird am 16.05.2017 am Ökotop in Düsseldorf-Heerdt darüber berichten. Genaue Infos

_______________________________________________________

März 2017

Unsere beiden Aktionen zum Fukushima Jahrestag  

Fukushima Gedenktag und Demo

und die Eröffnung der Fotoausstellung von Kenji Higuchi am Ökotop in Düsseldorf-Heerdt, die noch bis zum 12.06.2017 läuft. Weitere Infos, sowie sehr interessante Buchtipps hier 

----------------------------------------------------------------------

Februar 2017

„Leben mit der Katastrophe - Fukushima 6 Jahre danach“

Aachen: Ein Vortrag über die aktuellen Zustände in Fukushima von Mako Oshidori, einer investigativen Journalistin aus Tokyo. Zum Bericht und Video

----------------------------------------------------------------------

Februar 2017

AKW Fukushima dai ichi – „everything is under control“ – wirklich?

Immer wieder kommt es zu neuen Schwierigkeiten am havarierten AKW Fukushima dai ichi. Nicht nur die etwa 1000 großen Tanks mit dem hochradioaktiven Wasser, das kontaminierte Grundwasser und die sogenannte „Eismauer“, die nicht hält, was sie verspricht, sondern auch der Rückbau der Reaktoren bereitet extreme Schwierigkeiten. Das zeigen nun die neusten Bilder aus dem Inneren von Reaktor 2. Weiterlesen

__________________________________________________

+++ Termine für März +++

6 Jahre Fukushima – Gedenkveranstaltung, Demo und Fotoausstellung in Düsseldorf am 11. und 12. 03.2017 Weitere Infos

----------------------------------------------------------------------------------

+++ Termine +++ Termine +++

Sonntag, 19.02.2017 in Aachen

Leben mit der Katastrophe – Fukushima 6 Jahre danach

Vortrag von der investigativen Journalistin Mako Oshidori über die gegenwärtigen Zustände in Fukushima, die alles andere als „normalisiert“ sind. Weitere Infos

-----------------------------------------------------------------------------------

Januar 2017

Ausblick für das Jahr 2017

Wie wird das Jahr 2017? Zurzeit laufen landesweit „nur“ zwei Reaktoren. Wie viele kommen 2017 dazu? Das AKW Genkai geht wohl möglich im Frühling mit zwei Reaktoren ans Netz. Die NRA-Überprüfung ist bereits abgeschlossen und die Genehmigung der Präfektur Saga ziemlich sicher. Besonders brisant ist aber das Tepco-AKW Kashiwazaki Kariwa, das im Gegensatz zu Genkai keine Genehmigung der Präfekturverwaltung Niigata bekommen dürfte. . . weiterlesen

---------------------------------------------------------------------

Dezember 2016 

Erneutes Erdbeben mit Tsunami – eigentlich ein deutlicher Warnschuss! Aber . . .

Ende November ereignete sich in der Präfektur Fukushima wieder ein Erdbeben mit Tsunami, der am AKW Fukushima dai ni (Nr. 2) die Kühlung des Abklingbeckens von Reaktor 3 für 90 Minuten außer Betrieb setzte . . .  Es ist zwar glimpflicher abgelaufen als zunächst angenommen, 

dennoch genug, um mit Schrecken die Erinnerung an das verheerende Tohoku-Erdbeben von 2011 wieder wach werden zu lassen.

 „Ob dieser Warnschuss wohl Wirkung zeigt?“ Wohl eher nicht, jedenfalls nicht bei den Verantwortlichen.

Am AKW Sendai geht Reaktor 1 wieder ans Netz und die Regierung diskutiert über den Neubau eines Schnellen Brüter . . . weiterlesen  

------------------------------------------------------------------------------- 

November 2016

Umverteilung der Verantwortung für den Super-GAU – Der Verbrauer zahlt die Zeche

Nach Meinung der Regierung liegt die Verantwortung für die Reaktorkatastrophe von Fukushima nicht nur beim Staat und den Atomkonzernen, sondern auch bei der allgemeinen Bevölkerung und „begründet“ somit die Umverteilung der Folgekosten auf die Steuerzahler. Auch über die steigenden Strompreise werden die Kosten finanziert. Stromfirmen, die auf erneuerbare Energie setzen, werden zu Gunsten der Atomkonzerne ausgebremst. . . weiterlesen 

------------------------------------------------------------------------------

September 2016

Dokumentarfilm

„Kanon der kleinen Stimmen – Geschichten aus Fukushima“

(Jetzt auf DVD!)

Der bewegende Dokumentarfilm schildert die Situation der Einwohner von Fukushima, die nun mit den Folgen der Reaktorkatastrophe von März 2011 leben müssen. Nicht alle konnten fliehen und die hier verbliebenen werden von der Regierung, die die „Sache“ am liebsten unter den Teppich kehren würde, alleine gelassen. . . zum Artikel und DVD

---------------------------------------------------------------------------------

August 2016

71. Hiroshima und Nagasaki Jahrestag in Dortmund und Köln

Nicht nur in Japan, sondern auch in Deutschland gedachten wir den Opfern der beiden Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki.

 

Wir berichten über zwei Veranstaltungen, an denen einige Mitglieder unserer japanisch-deutschen Anti-Atom-Gruppe Sayonara Genpatsu Düsseldorf e.V. teilgenommen haben. Weiterlesen 

 

Juli 2016

AKW Ikata – Störfall schon vor der Wiederinbetriebnahme

 

Unglaublich! Am Reaktor 3, AKW Ikata in der Präfektur Ehime kommt es schon zum Störfall, bevor er überhaupt angefahren worden ist. Eine Kühlpumpe, die sich im Reaktorsicherheitsbehälter befindet, funktioniert nicht. Das defekte Bauteil soll jetzt ausgetauscht werden. . . „sehr vertrauenserweckend“! Denn das ist nicht der erste Reaktor, der von der Atomaufsichtsbehörde NRA als „sicher“ deklariert worden ist und dann doch nicht ordnungsgemäß funktioniert. . . weiterlesen 

--------------------------------------------------------------------

Juni 2016

Energiepolitik in Japan – Anteil der Kernenergie bis 2030?

 - was die Regierung uns verschweigt-

 

Der regierende Ministerpräsident Shinzo Abe (LDP) sieht im Energiefahrplan bis 2030 einen Anteil an Kernenergie von 20 bis 22% vor, obwohl Japan, wie wir mittlerweile alle wissen, komplett aussteigen könnte. Dennoch will die Regierung weiter an der Kernenergie festhalten, Altreaktoren weiter betreiben und AKW-Neubauten vollenden . . . weiterlesen

_______________________________________________________

Mai 2016

Naoto Kan – Krisenmanagement in den ersten Tagen der Reaktorkatastrophe von Fukushima und die jetzige Atompolitik in Japan

- Vortrag in Frankfurt vom 30.04.2016 - 

Der ehemalige Ministerpräsident Naoto Kan (DPJ), früher ein Verfechter der Atomkraft, bis zum Tag der Reaktorkatastrophe, die genau in seine Amtszeit fiel. Als er die ersten Folgen sah, änderte er seine Meinung radikal. . . weiterlesen

_______________________________________________________